Das sagen unsere Kunden über KuWiH…

„Das Kinder und Wichtelhaus wurde uns von Hrn. Regner kurz vorgestellt. Er kam mit einem PKW, packte das Haus auf einen Transportwagen und stellte es in wenigen Augenblicken in unserem Café Floritz auf. Besonders beeindruckt hat uns dabei die einfache und doch sehr solide Bauweise (gesichertes Stecksystem), die Vielfältigkeit in den Möglichkeiten der Anwendung wie z.B. als Höhle oder als Verkaufsladen, u.v.m., die unterschiedlichen Motorik-Übungen,  der Sternenhimmel im Inneren des Hauses, aber auch die einfache Möglichkeit, unter die durchsichtigen Plexiglasscheibe am Dach des KuWiH Brettspiele zu legen und z.B. Mühle, oder Fuchs und Henne, oder … spielen zu können. Wir sind überzeugt davon, dass unsere Kinder nicht nur viel Spaß damit haben werden, sondern auch viele Lernmöglichkeiten damit haben. Das Haus wird durch unsere Wohngruppen wandern, so können sich die Kinder in regelmäßigen Abständen schon darauf freuen, wenn es endlich wieder zu ihnen kommt, so wie wir es gerade in der ersten Wohngruppe gerade erleben. Die Kinder zeigten sich unglaublich begeistert und wollten gar nicht mehr aus dem Haus herauskommen!”

Erwin Roßmann I SOS-Kinderdorf-Leiter
SOS-Kinderdorf Wien


„Das Wichtelhaus bietet den Kindern im Frauenhaus in unserem kunterbunten Spielzimmer eine tolle Rückzugsmöglichkeit.
Ein Haus in dem die Kinder Rollenspiele spielen, gemeinsam den funkelnden Sternenhimmel bewundern oder durch das Lichtmalen zum Staunen kommen können. Neben dem ausgelassenen Spielen ist es gerade, um auch schwere Themen zu besprechen, eine gute Erweiterung und Möglichkeit für die Kinder. So können sie z.B. es sich im Haus heimelig machen, sich geborgen fühlen und nur über das Fenster hinaus zu uns Beraterinnen kommunizieren.“

Rita P. Kinderbereich Verein Wiener Frauenhäuser


“Herr und Frau Regner waren vor ca. 2 Jahren am BBI um uns ihr KuWiH im Kindergarten vorzustellen. Die PädagogInnen des Kindergarten waren sofort begeistert von diesem Haus, da es sich alleine und mit wenigen Handgriffen aufbauen lässt.
Im Februar 2021 war es dann so weit. Ein KuWiH ist in unserem Kindergarten eingezogen. Die Kinder verwenden es als Spielhaus, aber auch als Einkaufsladen und Eisgeschäft. Das Haus ist zum aktiven Spiel, aber auch zum Rückzug geeignet. Es gibt beinahe täglich neue Spielmöglichkeiten, auf welche die Kinder selber kommen. Eine wirklich tolle Anschaffung! Wir sind froh diese getätigt zu haben.”

Mag. Christina Weinkopf-Razka
prov. Erziehungsleitung
Bundes-Blindeninstitut Wien


“Das Spielhaus befindet sich zurzeit in einem Gruppenraum und wird von den Kindern auf vielfältige Weise genutzt:
– im Rollenspiel
– als Rückzugsort
– zum Sammeln von Sinneseindrücken (hell/ dunkel, Licht)
Die Kinder üben sich dabei spielerisch:
– in ihrer Kooperationsfähigkeit, indem sie Bedürfnisse und Grenzen anderer wahrnehmen und respektieren lernen
– in ihrer Kommunikations- Dialogfähigkeit, in dem eigene Bedürfnisse, Wünsche zum Ausdruck gebracht werden
– in ihrer Beziehungsfähigkeit, in dem die Kinder Nähe zu bekannten Kindern zulassen.”

Gemeindekindergarten Schönkirchen-Reyersdorf